Zurück zur Übersicht
Fasanenstraße 2

Fasanenstraße Berlin – vielschichtig, vornehm und grün

Zwischen beruhigenden Stadtgärten,  dem geschäftigen Auktioshaus Villa Grisebach,  Kunsthändlern, dem Käthe-Kollwitz Museum oder gemütliche Restaurants etablieren sich zunehmend Geschäfte, die diesen Anspruch teilen. Vielleicht erwächst ja wieder in kleinen Schritten ein Ensemble, das Flaneure an die guten alten Zeiten erinnert.

 

Mit Aesop hält nicht die Dichtkunst, sondern vielmehr ein Unternehmen mit Produkten höchster Qualität für Haut, Haar und Körper, Einzug in die Fasanenstraße.

AESOP GER STORE FASANENSTRA+ƒE 02

Das bestreben von Aesop ist die Interpretation des Mikrostandortes in das Design des Ladengeschäftes. Auch am zweiten Standort in Berlin, gelingt es dem Uternehmen mit „interlektueller Scharfsinnigkeit“ und einer „Prise Ausgefallenheit“.

AESOP GER STORE FASANENSTRA+ƒE 09

Wasser die Basis für Reinlichkeit und der historische Hintergrund des ehemaligen Nelsontheaters aus den 20er Jahren, findet sich im Design wieder. Der Laden wirkt auf den Betrachter gleichsam einer Theaterbühne. Die Eichenstelen mögen dabei für Statisten der Inszenierung stehen und sind damit eher ein Stil- als konstruktives Element.

AESOP GER STORE FASANENSTRA+ƒE 08

Warmes Licht dramatisiert den Raum und schafft dabei bewusst Höhepunkte durch Schattigkeit. Düfte und leise Musik sorgen für das umfassende Wohlfühlelement. Also ich würde sagen – eine perfekte INSZENIERUNG.

AESOP GER STORE FASANENSTRA+ƒE 11

In direkter Nachbarschaft vollführte das 1999 gegründete Berliner Unternehmen Lumas – Kunst für Alle – die Metamorphose zum Shopkozept „The Collectors Home“. Das Unternehmen entstand mit ersten Originalabzügen von Pressefotos aus den 1920er Jahren. Damit fügt sich nicht nur das Jahr, sondern auch der Kunstanspruch nahtlos in das Ensemble der Fasanenstraße ein.

DSC_8698

Das Konzept – Lebensräume der Kunden abzubilden – passt perfekt in die Architektur des alten Gründerzeithauses. So können die verwinkelten Räume perfekt ausgenutzt werden. Ob die angedachte Küche oder der Gang zu einem gemütliches Wohnzimmer.

Lumas Berlin

Die Auflagen ermöglichen es, auch für „kleines Geld“ selbst überdimensionierte Kunstwerke für sein Heim im passenden Umfeld zu erleben.

Lumas Berlin

Die unterschiedlichen Stilrichtungen der Kunstwerke können somit bewußt einzelnen Räumen zugeordnet werden, die eben nicht dem klassischen Habitus einer Galerie entspringen.

Lumas Berlin

Zwei Stores, die den Anspruch der Fasanenstraße sinnvoll stärken. Wenn Ihr mit dem Besuch der Läden durch seit, besucht doch Via Condotti, dem gemütlichen Italiener direkt daneben. Bei einem Glas Wein und der Spezialität des Hauses „Tagliolini al tartufo nero“ können die gewonnenen Eindrücke auch gustatorisch verinnerlicht werden.  Daniel Schnödt

Spezialitaet

Impressionen via Pinterest ShopsBerlin